Forum Energiewende

Projektakronym
Projektbeschreibung

Das Forum Energiewende hat zum Ziel die Kräfte der Region zu bündeln, um Ideen und Projekte voranzubringen, die Einzelne nicht allein umsetzen können. Für Ideengeber ist das Forum Energiewende eine Möglichkeit, sich mit anderen zu vernetzen. Mit der regionalen Zusammenarbeit von Bürgern und Vertretern aus Wirtschaft und Politik sowie der Bündelung von Know-how und Ressourcen können Ideen ihre Strahlkraft und Wirkung für die Region entfalten. So funktioniert das Forum Energiewende im Detail:
Als erster Schritt finden in der Region zwischen Ems, Weser und Elbe neun „Ideen-Werkstätten" statt. Dies ist eine rund dreistündige Abendveranstaltung, bei der die Teilnehmer in kleinen Gruppen Ideen gemeinsam entwickeln, diskutieren und sich auf besonders vielversprechende Vorschläge einigen.
Die Vorschläge, die in der Ideen-Werkstatt erarbeitet werden, werden nach der Veranstaltung von einem regionalen „Auswahlteam" sondiert. Es besteht aus bis zu fünf Personen, die mit den gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Besonderheiten der Region vertraut sind. Sie bewerten die Projektideen auf ihre Umsetzbarkeit und deren Nutzen für die Energiewende und die Menschen in der Region. Das Auswahlteam verständigt sich auf erfolgversprechende Ideen, die in der nachfolgenden Ideen-Börse präsentiert werden sollen. Gleichzeitig arbeitet das Team daran, Projektpartner für die Umsetzung der Ideen zu gewinnen.
Bei der Ideen-Börse werden die Vorschläge mit dem größten Potenzial vorgestellt. Zudem werden Projektpartnerschaften zur Umsetzung der Ideen geschmiedet. Ziel der Ideen-Börse ist die Gründung von Umsetzungsteams, die die Ideen weiter entwickeln und umsetzen. Die Mitglieder der Umsetzungsteams überlegen, wie sie die jeweilige Idee realisieren können, welche Ressourcen sie selbst einbringen und wessen persönliche und finanzielle Unterstützung sie benötigen. Mögliche Umsetzungspartner sind Vertreter aus Industrie und Handwerk, Politik, Verwaltung sowie aus Vereinen und Verbänden oder auch Privatpersonen. Sie realisieren das Projekt möglicherweise gemeinsam in eigener Verantwortung.


Handlungsfeld
  • Energie und Klima
Zeitraum seit 2014
Projektbeteiligte
Kommune / Verwaltung: sämtliche Kommunen der Weser-Ems Region

Bürger: X

Verein / Kammer: verschiedene Vereine und Kammern

Unternehmen: EWE AG

Politik: verschiedene Akteure aus der Politik

Forschung / Bildung: verschiedene Akteure aus Forschung und Bildung

Stakeholder
  • Kommune / Verwaltung
  • Bürger
  • Verein / Kammer
  • Unternehmen
  • Politik
  • Forschung / Bildung
Zielgruppe
  • Kommune / Verwaltung
  • Bürger
  • Verein / Kammer
  • Unternehmen
  • Forschung / Bildung
Räumlicher Fokus des Projektes
  • Gesamtstadt
  • Verflechtungsraum Stadt / Land
  • ländlicher Raum
Land
  • D
Reifegrad des Projektes
  • Best Practice
Technologie
  • IKT
  • Energieversorgung
Ansprechpartner des Projektes
EWE Aktiengesellschaft
Tirpitzstraße 39
26122 Oldenburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)44148050
weitere Projektinformationen

Zu finden in: Projekte

smart region north logo small