Methoden und Werkzeuge für die preagierende Instandhaltung von Offshore Windenergieanlagen

Projektakronym PreInO
Projektbeschreibung

Das Ziel des Projekts ist die Erforschung von umfassenden Methoden und Werkzeugen unter Berücksichtigung diverser Datenquellen, die für eine preagierende Instandhaltungsstrategie des Service der Offshore Windenergieanlagen (OWEA) genutzt werden können. Um eine bestmögliche Prognose über den Zustand einer Komponente zu geben, werden unterschiedlichste Datenquellen wie Sensorwerte, statistische Daten, Wartungsdaten aus der Lebenslaufakte, externalisiertes Mitarbeiter-Know-how, Wetterdaten sowie Lagerbestände und Personalplanung analysiert und automatisiert zu einem relevanten Event miteinander verknüpft. Die Priorisierung der erkannten Fehler, die dynamische Planung des Wartungsumfangs und die Einplanung in den Arbeitsablauf mit dazugehöriger Logistik unter Nutzung dezentraler Steuerungssysteme sind darauf aufbauend die zu erforschenden Punkte des Vorhabens, die eine preagierende Instandhaltungsstrategie für OWEAs ermöglichen sollen.
Die Offshore-Instandhaltungsprozesse werden aufgenommen und Datenquellen für eine automatisierte Entscheidungsunterstützung identifiziert. Darauf aufbauend wird ein grundlegendes Konzept entwickelt und die benötigten Methoden analysiert bzw. erforscht, um auf dieser Basis automatisiert eine Priorisierung der erkannten Fehler vorzunehmen. Die Erkenntnisse fließen in die Entwicklung eines Softwaremoduls ein. Anhand eines zu entwickelnden Demonstrators werden, nach Möglichkeit anhand realer Daten, die entwickelten Methoden und Werkzeuge validiert.

Handlungsfeld
  • Energie und Klima
  • Leben und Arbeiten
Zeitraum seit 06.2013
Projektbeteiligte

Unternehmen: Senvion SE; SWMS Systemtechnik Ingenieurgesellschaft mbH

Forschung / Bildung: BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH

Stakeholder
  • Unternehmen
  • Politik
  • Forschung / Bildung
Zielgruppe
  • Unternehmen
  • Forschung / Bildung
Räumlicher Fokus des Projektes
Land
  • D
Reifegrad des Projektes
  • Produkt / Dienstleistung
  • Forschungsergebnis
Technologie
  • IKT
  • Sensoren
Ansprechpartner des Projektes
BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH
Herr Stephan Oelker
Hochschulring 20
28359 Bremen
Deutschland
Telefon: +49 (0)42121850130
weitere Projektinformationen

Zu finden in: Projekte

smart region north logo small