Demonstration of Small 4-Wheel fuel cell passenger vehicle Applications in Regional and Municipal transport

Projektakronym SWARM
Projektbeschreibung

Im Projekt SWARM wird eine Flotte von Brennstoffzellen-Leichtfahrzeugen an drei verschiedenen Standorten in Europa eingesetzt. Die dafür benötigte Wasserstoff-Infrastruktur wird ebenfalls aufgebaut. Während des vierjährigen Projektzeitraums werden an den Standorten West Midlands in England, Brüssel in Belgien sowie Bremen in Deutschland die Fahrzeuge an Endnutzer vermietet. Die Fahrzeuge sind mit elektrischen Antrieben und Brennstoffzellen ausgestattet, die mit Wasserstoff betrieben werden. Mit einem Kilogramm Wasserstoff können die Fahrzeuge eine Strecke von rund 100 Kilometern zurücklegen und haben somit ähnliche Treibstoffkosten, wie herkömmliche Benzin- und Dieselfahrzeuge. Die im Rahmen des Projektes errichteten Tankstellen werden die Lücken im „hydrogen highway" zwischen Schottland und Skandinavien, über die Midlands, London, Brüssel, Köln und Bremen, schließen.Während der Demonstrationsphase werden die Fahrzeuge an interessierte Personen, Unternehmen oder Institutionen vermietet und unter realen Bedingungen getestet. Alle Informationen bzgl. der Zuverlässigkeit, des Kraftstoffverbrauches und der Fahrzeugleistung werden ausgewertet, um bereits während des Projektes Verbesserungen an den Fahrzeugen vornehmen zu können.

Handlungsfeld
  • Energie und Klima
  • Verkehr und Mobilität
Zeitraum 10.2012 bis 09.2016
Projektbeteiligte
Kommune / Verwaltung: Birmingham City Council; Service Puplic de Wallonie

Unternehmen: Planet Planungsgruppe Energie und Technik Gbr; Riversimple LLP; H2O e-mobile GmbH; GESPA GmbH; Air Liquide Advanced Technologis SA; Element Energy Ltd.; TÜV Süd AG

Forschung / Bildung: University of Birmingham; Coventry University; Université libre de Bruxelles; Université de Liege; Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth; NEXT ENERGY - EWE-Forschungszentrum für Energietechnologie e. V.; Universität Bremen; Deutsches Forschungszentrum für künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)

Stakeholder
  • Kommune / Verwaltung
  • Unternehmen
  • Politik
  • Forschung / Bildung
Zielgruppe
  • Bürger
  • Unternehmen
Räumlicher Fokus des Projektes
  • Gesamtstadt
  • Verflechtungsraum Stadt / Land
Land
  • D
Reifegrad des Projektes
  • Prototyp
  • Produkt / Dienstleistung
  • Forschungsergebnis
Technologie
  • IKT
Ansprechpartner des Projektes
PLANET – Planungsgruppe Energie und Technik GbR
Herr Dr. Robert Steinberger-Wilckens
Donnerschweer Straße 89/91
26123 Oldenburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)44185051
Zusätzlicher Ansprechpartner
PLANET – Planungsgruppe Energie und Technik GbR
Frau Katharina Glatthor
Donnerschweer Straße 89/91
26123 Oldenburg
Deutschland
weitere Projektinformationen

Zu finden in: Projekte

smart region north logo small