Arbeitsprozessorientierte Kompetenzentwicklung für den Hafen der Zukunft

Projektakronym ArKoH
Projektbeschreibung

Angesichts des demografischen, technologischen und strukturellen Wandels stehen Unternehmen vor der Herausforderung die Förderung der Beschäftigungsfähigkeit und Kompetenzentwicklung ihrer Mitarbeiter mit innovativen Methoden anzugehen. Regionale sowie betriebs- und branchenspezifische Aspekte sollten dabei berücksichtigt werden. Das Verbundprojekt Arbeitsprozessorientierte Kompetenzentwicklung für den Hafen der Zukunft stellt sich dieser Herausforderung. Es zielt darauf ab, in enger Anbindung an technologische und betriebliche Entwicklungsprozesse, die sich wandelnden Arbeitsprozesse zu ermitteln, um entsprechende Weiterbildungskonzepte abzuleiten. Da insbesondere in kleinen und mittelständischen Betrieben das finanzielle und zeitliche Budget für Weiterbildung und Personalentwicklung sehr knapp bemessen ist, wird das Lernen am Arbeitsplatz nicht im Sinne herkömmlicher Ansätze wie z.B. Seminarphasen ergänzt, sondern durch den Einsatz spielerischer Methoden, die neben dem eigentlichen Arbeitsprozess eingesetzt werden können (Serious Gaming). Gemeinsam mit den Unternehmen in der Offshore-Industrie wird ein Konzept für die arbeitsprozessintegrierte Kompetenzentwicklung entwickelt und im betrieblichen Umfeld erprobt und evaluiert.

Handlungsfeld
  • Leben und Arbeiten
Zeitraum 12.2013 bis 02.2017
Projektbeteiligte

Unternehmen: TST - Trainingscenter für Sicherheit und Transport GmbH; M.I.T new media GmbH; Logistik Service Agentur GmbH

Forschung / Bildung: BIBA - Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH; Institut Technik und Bildung Universität Bremen

Stakeholder
  • Unternehmen
  • Politik
  • Forschung / Bildung
Zielgruppe
  • Unternehmen
Räumlicher Fokus des Projektes
  • Stadtteil / Stadtquartier
Land
  • D
Reifegrad des Projektes
  • Forschungsergebnis
Technologie
  • IKT
Ansprechpartner des Projektes
BIBA - Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH
Herr Christian Gorldt
Hochschulring 20
28359 Bremen
Deutschland
Telefon: +49 (0)42121850100
Zusätzlicher Ansprechpartner
BIBA - Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH
Herr Heiko Duin
Hochschulring 20
28359 Bremen
Deutschland
Telefon: +49 (0)42121850091
weitere Projektinformationen

Zu finden in: Projekte

smart region north logo small