Bremen Ambient Assisted Living Laboratory

Projektakronym BAALL
Projektbeschreibung

Das Bremen Ambient Assisted Living Laboratory ist eine 60 m² große alters- und behindertengerechte Wohnung in den Projekträumen des Forschungsbereichs Sichere Kognitive Systeme des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz am Standort Bremen. In der Wohnung kommuniziert Technik mit dem Bewohner: Küchenschränke, Waschbecken und Toilette können sich automatisch und interaktiv an den Bewegungsradius eines Menschen — beispielsweise eines Rollstuhlfahrers — anpassen, sodass dieser sie ohne Hürden erreichen und nutzen kann.
In dem Living Lab arbeiten Forscher des DFKI gemeinsam mit Wissenschaftlern der Universität Bremen und des Sonderforschungsbereichs/TR8 Spatial Cognition der Deutschen Forschungsgemeinschaft daran, mobile Assistenz- und Unterstützungssysteme für künftige Senioren zu entwickeln, hinsichtlich ihrer Alltagstauglichkeit zu prüfen und zu verbessern. Dazu zählen unter anderem die Entwicklung eines intelligenten Rollstuhls sowie des Intelligent Walkers. Beide sind mit Sensorik und Aktorik ausgestattet, die es ermöglichen, den Nutzer beim sicheren Fahren (Bremsen, automatisches Ausweichen oder Umfahren von Hindernissen) und bei der Navigation zu bekannten Zielen zu unterstützen.

Handlungsfeld
  • Gesundheit und Soziales
Zeitraum
Projektbeteiligte

Forschung / Bildung: Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)

Stakeholder
  • Politik
  • Forschung / Bildung
Zielgruppe
  • Bürger
  • Unternehmen
  • Forschung / Bildung
Räumlicher Fokus des Projektes
  • Stadtteil / Stadtquartier
Land
  • D
Reifegrad des Projektes
  • Prototyp
Technologie
  • Smart Home
Ansprechpartner des Projektes
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) Forschungsbereich Cyber-Physical Systems
Herr Dr.-Ing. Serge Autexier
Robert-Hooke-Straße 1
28359 Bremen
Deutschland
Telefon: +49 (0)42121859834
weitere Projektinformationen

Zu finden in: Projekte

smart region north logo small