Advanced Live Integration of Smart City Environments

Projektakronym ALISE
Projektbeschreibung

An der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist ein System entwickelt worden, das die Kosten und Risiken bei der Entwicklung sensorbasierter Smart-City-Anwendungen minimieren soll. Unter der Leitung von Prof. Daniela Nicklas haben zwölf Studierende der Master-Studiengänge Wirtschaftsinformatik und Informatik in der Projektgruppe „ALISE“ (Advanced Live Integration of Sensor Data for Smart City Environments) ein System erarbeitet, das simulierte, aber plausible Sensordaten aus Verkehr, Wetter und Energie zusammenführt und in einem Datenstrommanagementsystem verarbeitet. Am Beispiel der Stadt Oldenburg zeigen sie, wie mit Hilfe von Sensoren präzise Live-Abbilder der jeweiligen Verkehrssituation, Wetterlage oder des aktuellen Energieverbrauchs erfasst werden können. Diese Informationen werden dann gebündelt und verarbeitet an eine Schaltzentrale übermittelt.
Die Simulation ermöglicht es einer Kommune, den Mehrwert eines solchen Stadtinformationssystems abzuschätzen, bevor in echte Sensoren oder große Softwaresysteme investiert wird.

Handlungsfeld
  • Energie und Klima
  • Verkehr und Mobilität
Zeitraum 04.2012 bis 03.2013 (Fortsetzung seit Oktober 2014 in Bamberg)
Projektbeteiligte
Kommune / Verwaltung: Verkehrsleitzentrale der Stadt Oldenburg

Unternehmen: IBM Research, Dublin

Forschung / Bildung: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Stakeholder
  • Kommune / Verwaltung
  • Forschung / Bildung
Zielgruppe
  • Kommune / Verwaltung
  • Unternehmen
Räumlicher Fokus des Projektes
  • Gesamtstadt
Land
  • D
Reifegrad des Projektes
  • Prototyp
Technologie
  • Sensoren
Ansprechpartner des Projektes
Otto-Friedrich-Universität Bamberg (früher Carl von Ossietzky Universität Oldenburg)
Frau Prof. Dr. Daniela Nicklas
Telefon: +49 (0)9518633670
weitere Projektinformationen

Zu finden in: Projekte

smart region north logo small