Smart Stations - Intelligente Netze für Niedersachsen

Projektakronym
Projektbeschreibung

In Haren (Ems) wird in dem Neubau der Marienkindertagesstätte das von der Universität Twente entwickelte Gerät Home Energy Controller, das Teil des RWE Forschungsprojektes „Smart Operator“ ist, erstmals deutschlandweit getestet. Der Home Energy Controller steuert die komplette Haustechnik der Kindertagesstätte so, dass die Anlage dann Strom nutzt, wenn bei Sonnenschein in Haren besonders viel regenerativ erzeugte Energie zur Verfügung steht. Der Fußboden funktioniert als Wärmespeicher. Zugleich ist der Home Energy Controller Schnittstelle zwischen Gebäude und örtlichem Stromnetz. Damit kann die Kindertagesstätte den lokalen Stromfluss regulieren, wenn zu wenig oder zu viel Windkraft oder Sonnenenergie eingespeist werden.
Die Kita ist so konzipiert, dass sie ihre eigene Energie produziert, speichert und bei Bedarf in das Strom-Verteilnetz abgibt.

Handlungsfeld
  • Energie und Klima
  • Wohnen und Gebäude
Zeitraum seit 12.2013
Projektbeteiligte
Kommune / Verwaltung: Stadt Haren

Unternehmen: RWE Deutschland AG; Westnetz GmbH

Forschung / Bildung: University of Twente

Stakeholder
  • Kommune / Verwaltung
  • Unternehmen
  • Politik
  • Forschung / Bildung
Zielgruppe
  • Bürger
Räumlicher Fokus des Projektes
  • Stadtteil / Stadtquartier
Land
  • D
Reifegrad des Projektes
  • Prototyp
Technologie
  • Energieversorgung
  • Smart Home
Ansprechpartner des Projektes
RWE Deutschland AG
Kruppstraße 5
45128 Essen
Deutschland
Telefon: +49 (0)2011208
weitere Projektinformationen

Zu finden in: Projekte

smart region north logo small