Pilotprojekt Power-to-Gas mit MT-Aminwäsche in Werlte

Projektakronym
Projektbeschreibung

Unter Federführung der AUDI AG wurde im niedersächsischen Werlte die weltweit erste Power-to-Gas-Anlage in industriellem Maßstab zur Erzeugung von synthetischem Erdgas errichtet. Mit Hilfe der Anlage soll Wasserstoff und synthetisches Methan aus Ökostromüberschüssen gewonnen werden, mit denen CO2-neutrale Mobilität für Erdgas-Fahrzeuge von Audi möglich werden soll. So wird durch die Power-to-Gas-Technologie das Strom- mit dem Erdgasnetz gekoppelt.
Die e-gas-Anlage arbeitet in zwei Prozessschritten: Elektrolyse und Methanisierung. Im ersten Schritt nutzt die Anlage überschüssigen Ökostrom, um mit drei Elektrolyseuren Wasser in Sauerstoff und Wasserstoff zu spalten. Der Wasserstoff könnte als Treibstoff für künftige Brennstoffzellen-Autos dienen. Derzeit fehlt hier jedoch noch eine flächendeckende Infrastruktur. Deshalb folgt unmittelbar der zweite Verfahrensschritt: die Methanisierung. Durch die Reaktion des Wasserstoffs mit CO₂ entsteht hierbei synthetisches Methan. Es ist mit fossilem Erdgas nahezu identisch und wird über eine bereits vorhandene Infrastruktur, das deutsche Erdgasnetz, an die CNG-Tankstellen bundesweit verteilt. Durch die Integration einer Gasaufbereitungsanlage mit Aminwäsche erzielt die Gesamtanlage einen bestmöglichen Wirkungsgrad, der den Ansprüchen an ganzheitlich durchdachte Energiegewinnung und -nutzung vollständig Rechnung trägt. Das für die e-gas-Produktion benötigte CO₂ stammt aus der Aminwäschegasaufbereitung. Die bei der Elektrolyse und bei der Methansierung entstehende Abwärme wird wiederum der Regeneration der Aminwäsche für den Aufbereitungsprozess sowie der Biogasanlage für die Hygienisierung der Abfälle und die Beheizung der Fermenter zugeführt.

Handlungsfeld
  • Energie und Klima
  • Entsorgung und Recycling
Zeitraum seit 2013
Projektbeteiligte

Unternehmen: AUDI AG; ETOGAS GmbH; EWE Vertrieb GmbH; MT-BioMethan GmbH

Stakeholder
  • Unternehmen
Zielgruppe
  • Unternehmen
Räumlicher Fokus des Projektes
  • Stadtteil / Stadtquartier
Land
  • D
Reifegrad des Projektes
  • Prototyp
Technologie
  • Energieversorgung
Ansprechpartner des Projektes
AUDI AG Kommunikation Technologie und Innovationen
Herr Oliver Strohbach
Ettinger Straße
85045 Ingolstadt
Deutschland
Telefon: +49 (0)8418945277
Zusätzlicher Ansprechpartner
MT-BioMethan GmbH
Herr Jürgen Horsmann
Ludwig-Elsbett-Straße 1
27404 Zeven
Deutschland
Telefon: +49 (0)42819845802
weitere Projektinformationen

Zu finden in: Projekte

smart region north logo small