Pilotanlage zur Abwasserwärmenutzung in Oldenburg

Projektakronym
Projektbeschreibung

Vor dem Hintergrund, die Wärme aus Abwasser in Oldenburg nutzen zu wollen, ist Anfang 2012 gemeinsam mit dem Oldenburgisch-Ostfriesischen-Wasserverband (OOWV) und dem Institut für Rohrleitungsbau e.V. (iro) eine Abwasserwärmenutzungsanlage in Oldenburg errichtet worden. Als Standort wurde hierzu das Gebäude des iro in der Ofener Straße 18 in Oldenburg ausgewählt. Unterstützt wird dieses Projekt vom OOWV, der so Liegeerfahrungen in dieser noch jungen Technologie für die spätere, breitere Anwendung erlangen möchte. Mit dem Bau und der wissenschaftlichen nachhaltigen Begleitung dieser Pilotanlage konnten bislang die betriebsspezifischen Wirkungsweisen des zum Einsatz gekommenen Wärmeübertragersystems identifiziert und analysiert werden. Der Standort der Heiztechnik dient unter anderem als Präsentationsraum zur Vorstellung dieser jungen Heiztechnik.

Handlungsfeld
  • Energie und Klima
  • Entsorgung und Recycling
Zeitraum Bau der Anlage Januar 2012 und Betrieb der Anlage seit Februar 2012
Projektbeteiligte

Verein / Kammer: OOWV

Forschung / Bildung: Institut für Rohrleitungsbau e.V. (iro)

Stakeholder
  • Verein / Kammer
  • Forschung / Bildung
Zielgruppe
  • Kommune / Verwaltung
  • Unternehmen
Räumlicher Fokus des Projektes
  • Gesamtstadt
  • Stadtteil / Stadtquartier
Land
  • D
Reifegrad des Projektes
  • Forschungsergebnis
Technologie
  • Energieversorgung
Ansprechpartner des Projektes
Institut für Rohrleitungsbau e.V. (iro)
Herr Mike Böge
Ofener Straße 18
26121 Oldenburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)44136103917
weitere Projektinformationen

Zu finden in: Projekte

smart region north logo small