Clean Campagne Groningen

Projektakronym
Projektbeschreibung

Die Clean Campagne Groningen spornt Betriebe dazu an, nachhaltiger und energieeffizienter zu werden, indem sie Nachfrage und Angebot sinnvoll aufeinander abstimmen. Das Projekt richtet sich in erster Linie an kleine und mittelständische Unternehmen, die im Umfeld von Sportclubs tätig sind. Über ein Belohnungssystem entlang der Schritte „Scan-Doen-Groen" werden Betriebe, die sich an Nachhaltigkeitsmaßnahmen beteiligen, belohnt: Je nachdem in welcher Phase des Prozesses die Betriebe sich befinden, wird die Öffentlichkeit über unterschiedliche Informations- und Kommunikationskanäle über die Maßnahmen informiert. Etwa im Online Portal „Clean Community" über die Social Media Kanäle der Sportclubs und auf LED-Anzeigen bei Sportevents. Eine Anzahl von Green Coaches steht für die Kampagne bereit um in den Betrieben Energiescans durchzuführen und Einsparungskonzepte zu entwickeln.

Handlungsfeld
  • Energie und Klima
  • Leben und Arbeiten
Zeitraum
Projektbeteiligte
Kommune / Verwaltung: Provincie Groningen; Gemeente Groningen

Verein / Kammer: Natuur en Milieufederatie Groningen; Energieconvenant Groningen; MKB Nederland Green Deal; Stichting Energy Valley; Energy Valley Topclub

Unternehmen: FC Groningen; GasTerra Flames; Nic. en Ambiant Lycurgus; SynerMediaGroep; Energy Expo

Stakeholder
  • Kommune / Verwaltung
  • Verein / Kammer
  • Unternehmen
Zielgruppe
  • Bürger
  • Verein / Kammer
  • Unternehmen
Räumlicher Fokus des Projektes
  • Gesamtstadt
Land
  • NL
Reifegrad des Projektes
  • Best Practice
Technologie
Ansprechpartner des Projektes
Energy Valley Topclub
Boumaboulevard 41
9723 ZS Groningen
Niederlande
weitere Projektinformationen

Zu finden in: Projekte

smart region north logo small