Der Klimawandel gilt als eine der größten globalen Herausforderungen unserer Zeit. Deutschland und die Europäische Union haben sich langfristige Klimaschutzziele gesetzt; so soll eine Minderung des CO 2 -Ausstoßes um 80 – 95 Prozent bis 2050 gegenüber 1990 erreicht werden. Zur Erreichung der Ziele ist eine Dekarbonisierung der Energiesysteme notwendig, vor allem durch eine gesteigerte Energieeffizienz, auch in den Handlungsfeldern Verkehr, Gebäude und Arbeiten und durch den schnellen Ausbau der erneuerbaren Energien. Die zunehmende dezentrale Einspeisung volantiler Energieträger stellt neue Herausforderungen an das Netzmanagement (Smart Grids). Auf Basis smarter Technologien lässt sich verstärkt auch das Nutzerverhalten steuern, um weiterhin eine Versorgungssicherheit zu gewährleisten.

smart region north logo small