Im Projekt Shaping the Future of Smart Regions North befassen sich die Partner Stadt Oldenburg, Stad Groningen, Freie Hansestadt Bremen, Wachstumsregion Ems-Achse und Metropolregion Nordwest mit den Bereichen Energie, Umwelt, Mobilität, Infrastruktur, Versorgung und deren Verknüpfung durch technologische Informationssysteme und Datennutzung.

In 10 Expertenworkshops tauschen sich die jeweiligen Fachleute aus Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung und Verwaltung aus den Niederlanden und Deutschland aus, lernen gute Beispiele für smarte Anwendungen kennen und arbeiten gemeinsam an neuen Ansätzen.

Hier der Flyer zum Download.

Workshops im 2. Halbjahr

 

  • September 2017 - Potenziale und Risiken der Entwicklung zum autonomen Fahren
    • Autonomes Fahren ist derzeit ein großes Thema in den Medien. Doch was bedeutet die Entwicklung?
      Wo liegen die Potenziale – und welche verkehrlichen und gesellschaftlichen Risiken sind damit verbunden?
      Ort: Bremen
      special: Referent Tom Voege vom Internationalen Verkehrsforum (ITF) der OECD, einer der Autoren der „Lissabon-Studie“ zu „Robo-Taxis“.
  • 23.11.2017 - Intelligente Energie – enera Modellregion
  • 23.11.2017 - Dorf 2.0
  • November 2017 - Maritime Wirtschaft – innovative Beleuchtung (LED / LEP) und alternative Antriebsformen (LNG / Wasserstoff)
  • Quartiersbezogene Energieplanung für Wohnen und Gewerbe
  • Mobilität NEMo - Nachhaltige Erfüllung von Mobilitätsbedürfnissen im ländlichen Raum

 

Beendete Workshops

 

Open Data CANCELLED!

The workshop is offering an interesting and interactive programme on the use of open data both in Germany and The Netherlands. The aim is to invite both policy makers and people interested in the use of open data for local government.

Ort: Groningen

Zeit: 14. September 2017; 10:30

Programm Flyer Open Data Workshop

 

Wasser marsch? Notfallvorsorge für Kulturinstitutionen - Lösungsstrategien für Notfallverbünde zur Rettung von Kulturgut

Durch den Brand der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar und den Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln ist das Thema „Notfallvorsorge in Kultureinrichtungen“ in den Fokus der Öffentlichkeit und der betroffenen Einrichtungen geraten. Deshalb wurde in den letzten Jahren eine ganze Reihe von Notfallverbünden gegründet. Auch der norddeutsche Raum wird in diese Entwicklung einbezogen. Da es sich ausschließlich um lokale Initiativen handelt, gibt es kein allgemein gültiges Regelwerk, sondern Erfahrungswerte, so dass gerade in diesem Bereich ein regionaler und überregionaler Austausch und die Bildung von Netzwerken sehr wichtig sind.

Ort: Bremerhaven

Zeit: 31.08.-01.09.2017

Programm Workshop Notfallversorgung

 

Wasser in der Stadt Neue smarte Lösungen für neue Herausforderungen

Eine steigende Wohnungsnachfrage und eine positive wirtschaftliche Entwicklung führen in Städten wie Oldenburg zu einer zunehmenden Nachverdichtung. Dies beeinträchtigt die Anpassungsfähigkeit der Städte an den Klimawandel. Im Mittelpunkt des Workshops stehen neue Ansätze vor allem im Umgang mit Starkregen-Ereignissen.
Ort: Oldenburg, Schlaues Haus
Zeit: 16. März 2017, 10:00-17:00 Uhr
special: Exkursion zur Sonderausstellung im Landesmuseum Natur und Mensch: Alle Wetter!

Programm Workshop "Wasser in der Stadt", Stand 23.02.2017

 

 „BIM - der virtuelle Baumeister"

Von der 3D-Spielkonsole zur Abbildung von Planungsideen, Realisierungsvorschau und Probetrieb in Echtzeit.
„Virtual Reality“ zur Erfassung von Daten für Kosten, Termine und Bauteil-Informationen zu „Smarter Cities“ und nachhaltigem Planen, Bauen und Betreiben
Ort: Oldenburg, Jadehochschule
Zeit: 31. März 2017, 9:30-13:30 Uhr
special: Workshop im Rahmen der Oldenburger BIM-Tage 30.-31. März

Programm und weitere Info Workshop "Bim - der virtuelle Baumeister"

 

FlyerSeite1

FlyerSeite2

Lösungsstrategien für Notfallverbünde zur Rettung von Kulturgut“ / Stadtarchiv Bremerhaven

smart region north logo small